Berichte aus den Zentren

Themen im Magazin

Österreich Treffen 2013

31. März 2016: Besuch der Familienministerin im EKiZ

Die für Familie und Jugend zuständige Bundesministerin MMag. Dr. Sophie Karmasin besuchte am 31. März 2016 das EKiZ in Kramsach, gemeinsam mit der Landesleiterin der VP-Frauen NRin Elisabeth Pfurtscheller, LAbg. Bettina Ellinger, LAbg. Barbara Schwaighofer, LAbg. Andrea Krumschnabl, BGM Bernhard Zisterer, Vizebgm. Mag. Karin Friedrich, Familienausschuss-Obmann Andreas Rohregger, und VP-Bezirksparteiobmann Bgm. Alois Margreiter.

von links: Alois Margreiter, Bettina Ellinger, Barbara Schwaighofer, Elisabeth Pfurtscheller, Manuela Nagler, Bernhard Zisterer, Sophie Karmasin, Barbara Lechner, Andrea Krumschnabl, Sonja Hotter
von links: Alois Margreiter, Bettina Ellinger, Barbara Schwaighofer, Elisabeth Pfurtscheller, Manuela Nagler, Bernhard Zisterer, Sophie Karmasin, Barbara Lechner, Andrea Krumschnabl, Sonja Hotter

"Soviel politische Prominenz und Persönlichkeiten, die im Land Tirol und Staat Österreich auf Rahmenbedingungen für Familien Einfluss haben, und nur eine Stunde Zeit, um das Wesentliche des „Eltern-Kind-Zentrums“ zu transportieren!" umreisst Barbara Lechner die Herausforderung in der Vorbereitung zu diesem Besuch. "Das wollten wir natürlich nutzen, denn wann bekommen wir Vereine schon die Möglichkeit unsere wertvolle Arbeit wichtigen Entscheidern zu präsentieren?"

Ein kurzer Film über die Aktivitäten des Vereines EKiZ Kramsach u. Umgebung zeigte - stellvertretend für alle 29 Eltern-Kind-Zentren der PLATTFORM Tirols - die Vielseitigkeit der Angebote für werdende Eltern und Familien mit kleinen Kindern.

IHR KOMMENTAR


"Mit diesen bemerkenswerten Rückmeldungen der Eltern, sieht man, dass ihr da ansetzt, wo sich die Familien wiederfinden und offensichtlich wohlfühlen." zeigte sich BM Sophie Karmasin beeindruckt und fügte hinzu "Ein Best-Practise-Beispiel", das ihr unbedingt als "Unternehmen für Familien" im Forum Familienfreundlichkeit einbringen sollt!"

IHR KOMMENTAR IHR KOMMENTAR

Auch Kramsachs BGM Bernhard Zisterer betonte die Wichtigkeit in der Standortgemeinde und nannte das EKiZ einen "sozialen Knotenpunkt der Region". Er bedankte sich sehr wertschätzend bei den Mitarbeitenden des EKiZ Kramsach u.U. für das soziale Engagement und für den jahrelangen außerordentlichen Einsatz.

"Damit dieser Besuch auch noch in Wien nachwirkt und wir lange in guter Erinnerung bleiben!" Mit diesen Worten übergab Manuela Nagler ein selbstgemaltes Kunstwerk im Namen der PLATTFORM Eltern-Kind-Zentren Tirols und las als Abrundung die humorvollen Wortmeldungen der Kinder, wie sie eine Frau Ministerin sehen, dem Publikum vor.

IHR KOMMENTAR IHR KOMMENTAR


In einem Rundgang durch´s EKiZ-Haus konnten sich die Besucher von den kind- und erwachsenengerechten Räumlichkeiten, dem persönlichen Flair und dem qualitätsvollen Ansatz überzeugen und beim Anblick des großen Gartens meinte die Ministerin: "Also DAS gibt es in ganz Wien nicht!"
Beim "offenen Treff" mit Kaffee und Kuchen gab es dann noch viel Möglichkeiten zum Austausch - natürlich vor allem über das EINE verbindende Thema: "Gemeinsam machen wir Österreich familienfreundlich."

Schnappschüsse vom Besuch:

IHR KOMMENTAR IHR KOMMENTAR

IHR KOMMENTAR IHR KOMMENTAR

IHR KOMMENTAR


IHR KOMMENTAR IHR KOMMENTAR

IHR KOMMENTAR IHR KOMMENTAR

zurück...

tirol - Unser Land

Arbeitskreis der Eltern-Kind-Zentren Tirols | Barbara Lechner | Tel. +43 (676) 6674917 | barbara@ekiz-kramsach.at | office@eltern-kind-zentren.at | Impressum